• VIOM AKTUELL

    Neuigkeiten, Veranstaltungen, Wissenswertes

Workshop zum C2L-Telematik-Kit: Berufs- und Höhere Bildung

NEWS - Berlin, Februar 2018

Am 28.02.2018 fand das "Multiplier-Event" der VIOM GmbH  im Rahmen des europaweiten Bildungsprojektes "Car2Lab" als Workshop

"Fahren wir gemeinsam in die Zukunft? Digitalisierung im Kfz-Sektor als Herausforderung für die Berufs- und Höhere Bildung"

statt.

Im Mittelpunkt stand die Interaktion zwischen beruflicher und höherer Bildung zu Telematik/ Technik, Wirtschaft und Mobilität. Das bereits produzierte Lernmittel „Telematik-Kit“ und dessen Einsatzmöglichkeiten wurden vorgestellt und der Ansatz mit den Teilnehmern diskutieren.

Wir danken allen Teilnehmern für die angeregte Diskussion und die Beleuchtung der Themen aus den Blickwinkeln Politik, Berufs- und Weiterbildung, Hochschulbildung sowie des Bedarfes der Handwerksbetriebe und der Rahmenbedingungen für Bildungsförderung.

Die Dokumentation findet sich in Kürze auf dieser Webseite unter Forschung  im Projektbereich Car2Lab. Hier einige Impressionen aus der Veranstaltung:  

v.l. A.E. Lipinski (VIOM), K. Küttner-Lipinski (VIOM), M. Kuhlmann (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe), S. Niewiara (KFZ-Innung, Berlin), R. Rahmig (Schulleiter OSZ Kraftfahrzeugtechnik), G. Wittgen (BGZ), H.M. Spöri (Spöri-Autowerkstatt)

Weiterführende Informationen zum Erasmus+ Projekt „Car2Lab".

02.03. 2018, kkl

 

FP-Monitor 2018

NEWS - Berlin, Celle Januar 2018

Der für die FaktorPlus GmbH in Celle entwickelte FP-Monitor wurde erneut um einen Funktionsbaustein erweitert. Ab sofort ist die automatisierte Erfassung von Tankdaten aus Betriebstankstellen und deren Abgleich mit Verbrauchsdaten aus der Telematik-Erfassung fester Bestandteil des Systems. Die Grundlage für den FP-Monitor bildet das VIOS-System mit seinen Diensten, Servern und Kommunikationseinrichtungen. Die VIOS Web-Service-Plattform ermöglicht es FaktorPlus unter Beibehaltung aller Funktionen eine Neuauflage des Systems in eigener Regie zu entwickeln und seinen Kunden bereitzustellen. VIOM geht damit auch den ersten Schritt über die bereits seit langem verfügbaren GEO-Services hinaus auch die VIOS Nutzung für 3rd-Party Entwickler zu ermöglichen.

23.01.2018, rl

 

VIOS-Online 2018

NEWS - Berlin, Dezember 2017

Der VIOM Aktionsplan für das Jahr 2018 steht. Die Bereitstellung unseres bereits bekannten VIOS (für Telematik, Disposition, Auftragsabwicklung mit mobiler Unterstützung und vielem mehr) wird Stück für Stück in einem neuen Gewand erscheinen - und dort, wo es sinnvoll ist, wird auch eine Web-Version bereitgestellt. Dabei wird nicht nur der bekannte Funktionsumfang nach neuen Kriterien zusammengefasst, sondern auch zusätzlich neue Bereiche, wie beispielsweise die Anbindung des digitalen Tachografen, die Integration von OBD-Datenloggern sowie spezielle VIOS-Versionen für Geräteüberwachung und Diebstahlschutz in das Programm aufgenommen.

Neugierig? Sprechen Sie uns gerne an!

Die Benutzeroberfläche - Fahrzeugmeldungen Die Benutzeroberfläche - Liveansicht der erfassten Messwerte

20.12.2017, rl

 

OBD-II, der Datenlogger für alle Fälle

NEWS - Berlin / Vilnius, November 2017

Ab sofort stehen im VIOS System die Geräte der neuen Teltonika-Generation zur Verfügung. Speziell die OBD-II Geräte-Stecker können jederzeit in allen modernen (ab Baujahr 2009 produzierten) PKW und LCV (leichte Nutzfahrzeuge) eingesetzt werden.

Der „Einbau“ beschränkt sich dabei vor allem darauf, den vorhandenen OBD-II Steckplatz im Fahrzeug zu finden (gerne liefern wir hierzu eine Anleitung) um dann das Steckmodul einfach einzusetzen. Huch, das geht aber problemlos!

Die neue Hardware ist vollständig in das VIOS integriert und liefert Daten zum Fahrzeugbetrieb (Verbrauch, Strecke, Fahrzeugdiagnose...). VIOM bietet die OBD-Systeme wahlweise komplett mit oder separat ohne Mobilfunk-Datenflatrate zu einem Pauschalpreis an.

OBD II-Stecker eingebaut in Fahrzeug  Telematik-Testfahrzeuge von VIOM und der HTW Berlin

Neugierig? Sprechen Sie uns gerne an!

23.11.2017, kkl

 

Car2Lab - Telematik-Kit in Italien übergeben

NEWS - Vicenza/Berlin, Oktober 2017

Im Rahmen des dritten transnationalen Treffens der Car2Lab-Projektpartner aus Dänemark, Polen, Deutschland und Italien in Vicenza (Venetien) fand am 24.10.2017 die Übergabe des ersten für die Praxis freigegebenen Telematik-Kits statt.

Die PIA SOCIETA' SAN GAETANO in Vicenza hat das neue Kit übernommen und bereits eingesetzt.

 

Das Car2Lab Telematik-Kit Erläuterung der eingesetzten VIOM-Software

Die vielfältigen Einsatzszenarien für die Nutzung des Kits, für die Ausbildung im Seminar oder im Fahrzeug wurden erläutert und exemplarisch durchgeführt.

Die abschließenden Praxistests im Vorfeld der Übergabe wurden an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin in Zusammenarbeit mit der KFZ-Innung Berlin und der VIOM GmbH durchgeführt.

27.10.2017 rl

 

Telematiklösung für den ZAH Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim

NEWS - Berlin / Celle / Hildesheim, September 2017

In Zusammenarbeit mit unserem Partner FaktorPlus aus Celle wird der Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim eine speziell für die Abfallwirtschaft angepasste VIOS Lösung einführen. FaktorPlus kümmert sich um die Projektkoordination, die Ausrüstung der Fahrzeuge und die Betreuung der ZAH-Mitarbeiter. Das auf VIOS-Technologie basierende FaktorPlus-Monitoring wird von VIOM durch das VIOS-Fahrerassistenz-System mit Anbindung an das ACS-System der Firma Q-Soft ergänzt.

05.09.2017 rl

 

ADAC - Verkehrs- und Urlaubsinformationen erweitert

NEWS - Berlin / München, August 2017

Speziell für die Urlaubszeit wurden kürzlich die für den ADAC laufenden Verkehrs- und Urlaubsinformationen erweitert.

VIOM analysiert,  verarbeitet und archiviert FCD (Floating Car Data) vieler namhafter Dienstleister  für Telematik und Flottenortung.

Auszüge aus dem Archivbestand können nach verschiedenen Filterkriterien durch die VIOM GmbH erstellt werden. Die Erweiterung der FCD-Verarbeitung besteht in einer Erhöhung des Meldungsaufkommens auf 1200 Meldungen pro Sekunde und der Erweiterung des Verarbeitungsgebiets (bisher: Deutschland, Österreich und Schweiz) auf die Länder Niederlande, Frankreich, Luxemburg, Italien, Kroatien, Tschechische Republik, Polen und Dänemark.

14.08.2017 ael

 

Nationaler Radverkehrsplan 2020

WISSENSWERTES - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Seit Januar 2013 gilt der Nationaler Radverkehrsplan 2020. Das strategische Grundsatzdokument für die Radverkehrspolitik des Bundes stellt die Leitlinien für die Förderung des Radverkehrs in den nächsten Jahren dar. Hierbei handelt sich um Bundesmittel in Höhe von jährlich 3,2 Mio. Euro für nicht investive Projekte, mit hohem Innovationsgrad und Übertragbarkeit.

nationaler-radverkehrsplan.de/de/bund/nationaler-radverkehrsplan-nrvp-2020

 

Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen ab Juli 2017

WISSENSWERTES - KFZ-Auskunft

Seit 2005 ist der Prozess der Ausweitung der LKW Maut auf Autobahnen, seit 2012 auf autobahnähnlichen Bundestraßen ein wiederkehrendes Thema. Die Erweiterungen werden in Etappen umgesetzt. Zum 01.Juli 2017 trat die neueste Regelung in Kraft, die Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen.
"Das Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG) ist am 19. Juli 2011 in Kraft getreten. Das Gesetz über die Erhebung von streckenbezogenen Gebühren für die Benutzung von Bundesautobahnen und Bundesstraßen löst das bis dahin geltende Autobahnmautgesetz für schwere Nutzfahrzeuge (ABMG) ab. Inhaltlich ist das Bundesfernstraßenmautgesetz im Wesentlichen mit dem abgelösten Autobahnmautgesetz für schwere Nutzfahrzeuge identisch. Maßgebliche Änderungen sind die Regelungen zur Ausdehnung der Maut auf Bundesstraßen. Seit 01. August 2012 wurden 84 Bundesstraßenabschnitte mit 1.135 Kilometern Länge für Lastwagen mautpflichtig." (Quelle: Kfz-Auskunft)

 

3. Zukunftskongress "Technik zum Menschen bringen"

MEET VIOM - Bonn, Kongress

Name der Veranstaltung 3. Zukunftskongress "Technik zum Menschen bringen"
Datum 26.06.2017, 11:00 Uhr - 27.06.2017, 14:00 Uhr
Adresse

World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn

Weitere Informationen https://idw-online.de/de/event57577

 

Car2Lab - Erste Vorstellung des Prototyps in Posen

NEWS - Berlin / Posen, Mai 2017

Im Mai 2017 wurde der erste Prototyp des Telematic Kits beim transnationalen Treffen des Car2Lab-Konsortiums in Posen vorgestellt. Zu dieser Vorstellung gehörte auch die Weiterentwicklung der entsprechenden Software. Die Resonanz war positiv und löste rege Diskussionen zu den bestmöglichen Einsatzmöglichkeiten aus. Die Stärke des Lehrmaterials liegt in der Sichtbarkeit des Übergangs zwischen der Aufnahme und der Weiterverarbeitung von Messdaten. Das Kit ist vielseitig einsetzbar, ohne Erklärungsgenauigkeit bei spezifischen Vorgängen einzubüßen. Zu diesem Zweck ist es möglich, realistische Szenarien ablaufen zu lassen.

20.06.2017 ael

Ältere Meldungen - Zum Archiv